Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies, um die Webseite optimal nutzen zu können.
Einige Funktionen können nur mit Cookies korrekt ausgeführt werden.
Um mehr über den Einsatz von Cookies auf unserer Webseite zu erfahren, lesen Sie unsere . Cookie-Informationsseite.

Akzeptieren Ablehnen
Unternehmensberichte 2014

Henkel Unternehmensberichte 2014

Weitere Inhalte der Henkel Unternehmensberichterstattung 2014

Nachhaltigkeitsbericht 2014

Henkel Nachhaltigkeitsbericht 2014

Fakten und Zahlen 2014

Henkel Fakten und Zahlen 2014

Unternehmensbericht 2014

Henkel Unternehmensbericht 2014

Henkel App

Henkel App
Nachhaltigkeitsbericht 2014

Frühwarnsystem für Risikomärkte

Ein Beispiel für einen Risikomarkt ist die Beschaffung der Rohstoffe für Lötpasten und andere Lötmaterialien für die Elektronikindustrie. Sie enthalten Metalle zur Erzeugung ihrer elektrischen Leitfähigkeit – hauptsächlich Silber, Kupfer und Zinn. In einigen Ländern wird der Abbau von Kassiterit, dem wesentlichen Ausgangsmineral für die Gewinnung von Zinn, mit militärischen Konflikten und Menschenrechtsverletzungen in Verbindung gebracht. In den letzten Jahren haben wir unsere direkten Lieferanten für Metalle immer wieder überprüft und aufgefordert, mit entsprechender Dokumentation nachzuweisen, dass sie keine Metalle aus kritischen Regionen beziehen oder verarbeiten. Henkel ist zudem Mitglied der „Conflict-Free Sourcing Initiative“ (cfsi), einer Initiative der internationalen Elektronikindustrie. Ihre Aufgabe ist es, eine konfliktfreie Lieferkette von Rohstoffen zu sichern. In diesem Rahmen organisiert die cfsi unabhängige Audits Dritter, die nach den strengen Anforderungen der Elektronikindustrie ablaufen.