Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies, um die Webseite optimal nutzen zu können.
Einige Funktionen können nur mit Cookies korrekt ausgeführt werden.
Um mehr über den Einsatz von Cookies auf unserer Webseite zu erfahren, lesen Sie unsere . Cookie-Informationsseite.

Akzeptieren Ablehnen
Unternehmensberichte 2014

Henkel Unternehmensberichte 2014

Weitere Inhalte der Henkel Unternehmensberichterstattung 2014

Nachhaltigkeitsbericht 2014

Henkel Nachhaltigkeitsbericht 2014

Fakten und Zahlen 2014

Henkel Fakten und Zahlen 2014

Unternehmensbericht 2014

Henkel Unternehmensbericht 2014

Henkel App

Henkel App
Nachhaltigkeitsbericht 2014

Nothilfe

Nach Naturkatastrophen reagiert Henkel schnell und unbürokratisch und bietet Soforthilfe in enger Zusammenarbeit mit der Fritz Henkel Stiftung an – dort wo es in der Welt nötig ist.

Wir arbeiten mit lokalen Hilfsorganisationen an einem nachhaltigen Wiederaufbau der jeweiligen Region. Zusammen mit unseren weltweiten gesellschaftlichen Partnern arbeiten wir gemeinschaftlich daran, dass 100 Prozent der Spenden auch bei den Betroffenen ankommen.

Balkan

Im Mai 2014 brach eine schwere Flutkatastrophe über Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Serbien herein. Henkel in Kroatien und Serbien organisierte kurzfristig Produktspenden und verteilte diese über das örtliche Rote Kreuz in den betroffenen Regionen. Insgesamt kamen auf diese Weise über die regionale Henkel-Zentrale in Wien Produktspenden im Wert von 50.000 Euro zusammen.

Das Rote Kreuz lieferte Henkel-Spenden in die serbischen Städte Ćićevac, Trstenik und Rekavac – insgesamt sechs Tonnen Waschmittel und 29.000 Hygieneprodukte.

USA

Im April 2014 unterstütze die Stiftung die Heilsarmee in Arkansas, USA, mit Geldspenden, nachdem Teile des Staates durch Tornados zerstört wurden. Nach einer Flut in Michigan, USA, im August 2014, organisierte Henkel Sach- und Geldspenden für die betroffenen Regionen.

Mehr Informationen